Luster ****


Gemeinde in Sogn og Fjordane, rund um den Lustrafjord, Hauptort Gaupne. Eine der landschaftlich abwechslungsreichsten Gemeinden Norwegens, zwischen dem größten Gletscher Jostedalsbreen und dem höchsten Gebirge Jotunheimen Skandinaviens beginnt der längste Fjord der Welt. 2400m Höhenunterschied auf gerade einmal 15km.

Sehenswert:

**** Nigardsbreen: (im Jostedal, vor dem Gletschermuseum zweigt eine kleine Mautstraße ab, der Parkplatz ist direkt am Gletschersee. Von dort fährt ein Boot über den See). Man steht auf der Moräne eines Arms des größten Gletschers Norwegens, wo das Wasser unter dem meterhohen blauen Eis hervorrauscht. Gletschertouren werden in verschiedenen Schwierigkeitsstufen angeboten.
Tipp: Die Angaben auf dem Hinweisschild sind falsch, für Straßenmaut und Boot wird nicht im Museum, sondern direkt an der Straße bzw. am Anleger kassiert.
Tipp: Der Wanderweg rechts am Seeufer führt nicht bis zum Gletscher (Stand Juli 2001), da eine Brücke zerstört ist. Man muss also das Boot nehmen.
Gletscher Nigardsbreen

Gletschertor des Nigardsbreen

Gletschereis am Nigardsbreen

*** Lustrafjord:Längster Nebenarm des Sognefjords, an beiden Ufern führen Straßen entlang, die ständig den Blick auf den Fjord freigeben. Leider wenig Parkmöglichkeiten. Die schönsten Aussichtspunkte liegen am Campingplatz Høyheimsvik mit Blick auch auf den Feigumsfossen
** Skølden: Idyllisch am Ende des Lustrafjords gelegenes Dorf, Picknickplatz direkt am Fjordufer.
Tipp: Günstige Jugendherberge mit Fjordblick und Terrasse direkt am rauschenden Fortundalselvi
** Feigefossen: ein 218m hoher Wasserfall an der Straße nach Urnes. Gut sichtbar auch von der anderen Fjordseite bei Høyheimsvik
** Urnes Stabkirche: (auch Ornes) die älteste Stabkirche Norwegens. Das Nordportal von 1060 steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Eine sehr kleine Kirche, das Äußere mit dem Nordportal ist auch außerhalb der Öffnungszeiten kostenlos zugänglich. Der Parkplatz liegt unten am Fjord, die Kirche hoch über dem Dorf, man muss ca. 20min auf der Dorfstraße zwischen Obstplantagen empor laufen.
Tipp: Wer Fotos vom Nordportal machen möchte, kommt am besten an einem sonnigen Sommerabend. Ansonsten liegt das Portal im Schatten.
* Bergsdalen: Auffahrt der R55 von Skjølden am Lustrafjord hinauf auf 1200m bei Turtagrø
*** Hurrungane-Bergstraße: (von Turtagrø nach Øvre Årdal). Die schmale, aber gerade neu geteerte Straße führt am Rand des Hurrungane-Gebirges entlang und bietet herrliche Blicke auf die hohen Zinnen.
**** Sognefjell-Bergstraße: (R55 von Turtagrø nach Galdesand. Höchste Passstraße Nordeuropas, führt bis auf 1440m hinauf und gilt als eine der schönsten Panoramastraßen Europas. Im Juli sucht man die in den Reiseführern abgebildeten meterhohen Schneewände vergeblich, aber auch dann gibt es herrliche Ausblicke auf das Hurrungane-Gebirge, den Fannaråki-Gletscher, zahlreiche Hochgebirgsseen und die Smørstabbtindane. Die schönsten Aussichtspunkte liegen bei Oscarshaug oberhalb von Turtagrø und am Presteinvatnet.
Auf dem Sognefjell


Gebühren:

Zufahrt zum Nigardsbreen im Jostedal: 20 NOK
Hurrungane-Bergstraße Øvre Årdal - Turtagrø: 50 NOK.

Umgebung:

Sogndal - Årdal - Lom - Jostedalsbreen Nationalpark - Jotunheimen Nationalpark - Sognefjord

Externe Informationen:

Julia und Morten Ranheimsbygda: Sognefjell


Externe Fotos:

Oddmund Johannessen: Across Sognefjell

Julia und Morten Ranheimsbygda: Urnes Stabkirche


Ähnliche Regionen:

Lustrafjord: ** Hardangerfjord -  ** Sørfjord
Bergsdalen: *** Trollstigen
Sognefjell: ** Snøvegen

Reiseinformationen bei bonorden.de   Startseite Reiseinformationen   Übergeordnete Seite      Unser letzter Besuch vor Ort: Juli 2001