Arles ***


Stadt im Arrondissement Arles, römisch Arelate.

Sehenswert:

*** Amphitheater: Wahrzeichen von Arles, größtes erhaltenes Amphitheater Frankreichs (136 mal 107 Meter), 1. Jahrh. n. Chr., wird heute als Arena für Stierkämpfe und Stierspiele genutzt
Arena

** Antikes Theater: Ruinen des römischen Theaters. Heute für Theaterfestspiele genutzt.
Ruinen des Theaters

Jardin d'Eté: Kleiner Stadtpark hinter dem römischen Theater
*** St. Trophime: Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert. Vollständig restauriertes Westportal mit über 30 Szenen aus der Bibel. Hoher Innenraum. Romanisch-Gotischer Kreuzgang mit verzierten Kapitellen an den Säulen.
Kathedrale St. Trophime

Westportal

* Rathaus: Gebäude aus dem 16. Jahrh.
* Place de la République: Platz vor dem Rathaus, mit ägyptischem Obelisk
* Place du Forum: Platz mit zahlreichen Cafés, darunter das Café la Nuit, das nach einem Bild von Vincent van Gogh wieder aufgebaut wurde.
* Kryptoportiken: Unter der Jesuitenkirche sind mehrere über 100m lange Gewölbe aus römischer Zeit, vermutlich handelt es sich um Lagerhallen.
* Thermes de Constantin: Ruinen einer Bäderanlage aus dem 4. Jahrh. Ehemals größte Therme der Provence, aber kaum erhalten.
* Alyscamps: Ehemalige Totenstadt der Römer und der frühen Christen bis ins 12. Jahrh. Zahlreiche Sarkophage stehen noch heute entlang einer Allee. Kirchenruine St. Honorat.
** Musée de l'Arles antique: 1995 neu eröffnetes Museum direkt an der Autobahn. Lohnt sicht besonders wegen der detailgetreuen Modelle von Amphitheater, Antikem Theater, Römischer Brücke und Zirkus. Außerdem Ausgrabungen und Statuen, umfangreichste Sarkophagsammlung Frankreichs.
Modell der Arena

* Pont de Langlois: Nahe der Stelle, wo Vincent van Gogh sein bekanntes Bild einer Hängebrücke mit Wäscherinnen malte, hat man auf eine alte Kanalschleuse eine ähnliche Brücke aufgebaut. Die Brücke selbst sieht aus wie auf dem Van-Gogh-Bild, die Umgebung allerdings gar nicht.
Pont de Langlois

** Abbaye de Montmajour: an der Straße Richtung Fontvieille. Ehemalige Abtei in einer großen Burgruine
* Aquädukt Pont de Crau Römisches Aquädukt von Pont de Crau nach Arles
* Aquädukt Barbegal Reste eines römischen Aquädukts aus dem 3. Jahrhundert, in Barbegal.
** La Capelière: Naturschutzgebiet mit Beobachtungshütten. Seidenreiher, Graureiher, Enten
Graureiher und Enten

*** Plage de Piémanson: Kilometerlanger Sandstrand am Mittelmeer. Parkplatz direkt am Sand ist kostenlos. Sonnenschirm mitbringen!
** Salins du Midi: Salinen mit riesigen Salzanlagen. Aussichtsturm an der Straße zum Plage de Piémanson
See östlich von Albaron, Camargue


Umgebung:

Tarascon - Fontvieille - Saint-Martin-de-Crau - Les-Saintes-Maries-de-la-Mer - Saint-Gilles - Fourques

Ähnliche Regionen:

*** Amphitheater von Nîmes
**** Römisches Theater von Orange
** Portal der Kathedrale von St. Gilles
** Salinen bei Aigues-Mortes

Reiseinformationen bei bonorden.de   Startseite Reiseinformationen   Übergeordnete Seite      Unser letzter Besuch vor Ort: 2003